Neueste Kommentare
    Archive

    Monats-Archive: Dezember 2021

    Maultaschenfest 2021 – „Pressebericht“

    Maultaschen-2021

    Bericht von der Warenterminbörse:

    Nachdem nach einer zweijährigen Durststrecke am 14.11.2021 ein Grosskonvolut an Schwäbischen Maultaschen auf dem Markt auftauchte, wurde der Wert mit 90,23 ct je Maulltasche festgesetzt. Der Preis überraschte die Fachwelt, da aus gewöhnlich gut informierten Kreisen bekannt wurde, dass an 2 von 3 Fertigungsstrassen gravierende Ausfallraten in Menge und Qualität zu verzeichnen waren.

    Dem auch in dieser Branche vorherrschende Fachkräftemangel konnte durch massiven Einsatz von Osthilfskräften kompensiert werden. Der Gesamtausstoß wurde mit 1559 Maultaschen im SMN Standard festgestellt (schwäbische Maultaschen Norm). Dies machte die neue schwäbische Maultaschenkönigin S.M. aus Zaberfeld besonders stolz.

    Da bereits nach kurzer Zeit erwartungsgemäß die Verbrauchszahlen in die Höhe schnellten wird mittelfristig mit einem erheblichen Preisanstieg gerechnet. In Fachkreisen wird von einem Überschreiten der Schallmauer von 2,-€ /Maultaschen fest gerechnet, obwohl traditionelle Großverbraucher aus der Zaberfelder Oberstadt dem Marktgeschehen zunächst ferngeblieben sind und mit moderaten Verbrauchszahlen auffielen. Möglicherweise handelt es sich dabei auch um einen Versuch der Marktmanipulation.

    Insgesamt bleibt fest zu halten, dass auch weiterhin mit knappen Resourcen gerechnet werden muss.

    Weiterhin wurde bekannt, dass bei der Herstellung völlig auf die Stiele des Edelpeterling verzichtet wurde. Mit diesem innovativen Kniff aus dem QS-Team wurde dem Phänomen der Bitterkeit erfolgreich entgegengewirkt.

    Weiterhin unklar geblieben ist, an welcher Stelle im Herstellungsprozess die Unmengen an Alkohol eine entscheidende Rolle gespielt haben. Hierzu wurde erstmals ein Vollprofi für die Herstellung engagiert.

    Soweit die aktuellen Nachrichten wir berichten demnächst mehr.